THS Saisonabschluß ...

 

 

... beim HSV Nürnberg Schwaig 1966 e.V.

 

Bei schönstem Herbstwetter hieß es am vergangenen Wochenende Abschied nehmen. Abschied nehmen von der THS Saison 2015.

 

Abschied nehmen konnten auch unsere Starter, Regina Weber vom VK2 und Nathalie Becher vom VK1.

Quali für dieses Jahr geschafft und wir freuen uns darauf beide in der kommenden Saison im VK3 und VK2 zu sehen. Bis dahin ist es allerdings noch ein langer Weg und, auch wenn die offizielle Saison beendet ist, bleibt noch viel zu tun um Mensch und Hund für die nächste Hürde fit zu machen.

 

Nathalie erreichte mit einer 50er Gehorsamübung und einer Gesamtpunktzahl von 228 die Qualifikation für den VK2.

Regina erreichte mit einer 57er Gehorsamübung und einer Gesamtpunktzahl von 252 die Qualifikation für den VK3.
<S. Becher>

Quali...

unsere beiden Quali's ;-) an diesem Tag bei der Siegerehrung
unsere beiden Quali's ;-) an diesem Tag bei der Siegerehrung

 

 

Quali ... Dieses Kürzel findet man beim Suchen im Lexikon zum Beispiel in Wörtern wie: Qualität, Qualifizierend, Qualitativ etc., etc.

 

Oder eben auch beim Hundesport, genauer gesagt "die Qualifikation". Diese braucht ein THS - Hundesportler um, zum Beispiel, im Vierkampf nach jeweils 2-facher,

 

erfolgreicher Qualifikation sich der nächst höheren Herausforderung stellen zu können / dürfen.

so geschehen diesen Sonntag beim THS Turnier des SGV Schnaittach, für 2 unserer Hundesportler. Angetreten zum Vierkampf 1,2 und 3 wurden auch prompt die erste von je 2 erforderlichen "Quali's" von Nathalie im VK1 und Regina im VK2 erreicht.

 

Souverän holte sich ebenfalls unsere Lisa W. den Tagessieg im VK3 der Altersgruppe 3.

Folgend die Ergebnisse:

 

VK1 - Nathalie Becher, AK1, 232 Punkte, Gehorsam 50 Punkte

VK2 - Regina Weber, AK5, 250 Punkte, Gehorsam 57 Punkte

VK3 - Lisa Weber, AK3, 255 Punkte, Gehorsam 58 Punkte

 

Dafür dass vor dem Turnier keiner damit gerechnet hat, ist es dennoch prima das...

- im VK1 mit 9 Jahren beim ersten richtigen Einsatz gleich die erste "Quali" geschafft wird, und

- im VK2 selbiges Regina mit ihrer altdeutschen Schäferhündin "Phantasia Billie Jean" schafft.

 

Im Übrigen, beide Hunde (VK1 und VK2) haben gleichzeitig im Frühjahr 2013 mit der Welpen Stunde beim SGV Velden begonnen mit anschließender weiterführender Ausbildung.

 

Qualität eben ;-)

Ein Paar Bilder gibt's natürlich auch...

<S. Becher>

Hunderallye - 2015

26.07.2015 16:45 : Siegerehrung mit allen Teilnehmern der Hunderallye 2015

 

Es war ein langer Tag und alle haben es bis hierhin geschafft. Aber zurück zum Start.

 

Angetreten sind 17 Teams zu je zwei Hundeführern mit Ihren vierbeinigen Freunden. Das erste Team startete um 10:00, das letzte Team erreichte das Ziel gegen 16:00.

Das Teilnehmerfeld war bunt gemischt, aktive Hundesportler, Jugend aber auch Hundeführer ohne Bezug zum Hundesport waren dabei.

 

So viel sei schon mal vorweg genommen, den ersten Platz belegten diesmal Neueinsteiger. Es kommt eben nicht darauf an wie schnell man rennen, wie hoch man springen oder wie toll man Sitz und Platz machen kann. Nein, heute waren ganz andere Herausforderungen an Mensch und Hund gestellt.

 

Über 6 Stationen verteilt galt es somit verschiedenste Aufgaben zu meistern, die höchstwahrscheinlich die wenigsten im Vorfeld schon jemals ausprobiert hatten.

Beispielsweise, verschiedenste unbekannte Spielsachen aus einer mit Wasser gefüllten Sandmuschel herausnehmen, nein nicht der Mensch das wäre zu einfach.

 

Oder, Eierlauf nach Zeit mit angeleinten Hund am dem Handgelenk der Hand die für den sicheren Transport der "rohen" Ware genutzt wurde. Nein, auch wenn die Fehlerquote hier ehr gering war haben wir doch lieber Tischtennisbälle genommen um somit als zusätzlichen Schwierigkeitsfaktor den Wind mit zu nutzen.

 

Oder, Leckerchen mit Stäbchen von einem Futternapf in den anderen Transportieren ohne dass der Hund dabei einfach eines davon frisst. Mit dabei der Hund, ganz beim Hundeführer und die Frage die sich jeder Hund dabei stellte: Warum darf ich nicht? Dafür hätte es Punktabzug gegeben und somit sah man hier beim Anblick der Hunde eigentlich nur Fragezeichen. Der ein oder andere ließ es sich trotzdem schmecken und war eben schneller als das berühmte "Nein" des Hundeführers.

 

Eine Übung die der ein oder andere Daheim schon mal öfters praktiziert hat, Leckerchen fangen, in 3 verschiedenen Abständen aber mit unbekannten Leckerchen. Auch hier ganz aufschlussreich, Hunde die das vom Übungsbetrieb auf dem Hundeplatz eigentlich kennen, saßen einfach nur da und dachten sich wohl, warum werde ich hier mit Leckerchen beworfen. Selbst wenn das leckere Wurfgut direkt auf die Schnauze zuflog, regte sich nichts, einfach nichts.

 

Oder , Transport des Hundes, liegend, auf einer Decke, gezogen über den Boden. Hier war der Kreativität keine Grenze gesetzt. So wurde z.B. einer der nicht willigen Vierbeiner kurzum von seinem Herrchen gepackt, dieser legte sich dann auf die Decke, den Hund auf den Bauch und ließ sich dann auf der Decke liegend von dem anderen Teammitglied ein paar Meter über den Boden ziehen. Aufgabe verstanden und konsequent umgesetzt, toll.

 

Und so weiter und so weiter. Wie Ihr seht jede Menge Aufgaben mit hohem Spaßfaktor für Mensch und Hund. Am Ziel angekommen wurde dann auch für das leibliche Wohl unserer Gäste gesorgt.

 

Den Abschluss bildete eine würdige Siegerehrung, geleitet vom Vorstandsvorsitzenden Herbert Zeltner. Hier gab es dann für jeden eine kleine Auszeichnung, für Hundeführer und Hund.

 

Den ersten Platz belegte in diesem Jahr, unser "Neueinsteiger"-Team Nicole und Magda die schon vor dem Start zu "kämpfen" hatten (s.u.), wer hätte das gedacht ;-)

Genug der Worte, seht selbst...


Noch mehr Bilder findet Ihr in unserer Galerie.

... und wenn Ihr Interesse habt im nächsten Jahr ebenfalls an unserer Hunderallye teilzunehmen ... wir freuen uns auf EUCH!

<S. Becher>

bayerische Meisterschaft THS

Die diesjährige bayerische Meisterschaft im Turnierhundesport fand am vergangenen Wochenende bei den Hundefreunden Eltmann auf Schloss Gleisenau statt.

Ein wahrlich adeliges Gelände wurde hier zum Schauplatz für Geländelauf, Vierkampf und CSC.

Lena und Lisa konnten sich dabei für die deutsche Meisterschaft in Ihren jeweiligen Disziplinen qualifizieren.

 

Ergebnisse:

Lena wurde bayerische Vizemeisterin im Geländelauf 5000 (15W).
Lisa erreichte den den 6. Platz im Vierkampf 3 (19W).
Lisa, Lena und Teresa erreichten im CSC den 10 Platz.

 

Zusätzlich zu den bekannten Turnierwettkämpfen wurde zum Abschluss der KO Cup gestartet. Dabei traten von Anfangs 32 Hundeführern immer 2 im direkten Wettstreit gegeneinander an. Hat man die Vorrunde, Achtel, Viertel und Halbfinale überstanden stand man im Finale.

Das schwierigste dabei war der 90 Grad Tunnel der so manchen Hundeführer und Hund an seine Grenzen brachte.

Nicht so bei unserer Teresa. Sie und Emily liefen, sprangen, drehten und kämpften sich ins Finale. Ein Finale auf Augenhöhe, welches Teresa am Ende für sich entscheiden konnte. Nach 5 Läufen war Sie die strahlende Siegerin des KO Cups was man Ihr bei der Siegerehrung auch deutlich ansehen konnte ;-).

<S. Becher>

Gewinnen oder verlieren …

Darum geht es im Sport,
egal ob Fußball, Leichtathletik oder eben Hundesport. Letzterer wurde am Sonntag (07.06.2015) in Form des jährlich stattfindenden THS Turniers beim SGV-Schnaittach bestritten.

 

Auch dort gab es Gewinner und Verlierer. Vorneweg: gewonnen hatten an diesem wunderbaren Wettkampftag alle die, die durch hartes Training, Ehrgeiz und vor allem Fairness viele Punkte oder eine gute Zeit, im Ringen um eine Top Platzierung, erreichen wollten.

Beim SGV-Velden waren das unsere THS Mädels Lena, Lisa, Teresa und unser Nachwuchs Nathalie und Judith.

Während der Nachwuchs erste Wettkampferfahrungen im Hindernislauf sammeln durfte und dabei ebenfalls eine tolle Leistung ablieferte, traten Lena, Lisa und Teresa zum „Fair Play“ an.

Lena erreichte den Tagessieg im Geländelauf 5000.
Lisa erreichte den Tagessieg im Vierkampf 3.
Beide wurden dann im CSC durch Teresa nicht nur ergänzt sondern als Team komplettiert. Zu Recht erreichten die 3 den Tagessieg. Beide Läufe ohne Fehler und mit einer Top Zeit.
Natürlich, auch dazu gehört ein bisschen Glück aber eben auch hartes Training, Ehrgeiz und vor allem Fairness.

... und letztere hat an diesem Wettkampftag gewonnen!

<S. Becher>

Fahnenappell und ...

... jede Menge Abwechslung.

Welpenstunde, Unterordnung, Nachwuchsförderung, Junghundausbildung, Schutzdienst, Fahnenappell und jede Menge Aktive Hunde(sport)freunde.

An Abwechselung, Spaß und Unterhaltung fehlte es ganz sicher nicht an diesem Samstag.

Getreu der Metapher "Bilder sagen mehr als tausend Worte" findet Ihr im Anhang und der Galerie ein Paar Impressionen die zeigen sollen das das sogenannte "Arbeiten mit dem Hund" nicht nur richtig und wichtig ist, sondern vor allem Spaß macht.

Dem Hund und dem Hundeführer!

<S. Becher>

Maiwanderung 2015

Deutscher Wetterbericht für den 1.5.2015 -> 90 % Regenwahrscheinlichkeit, also jede Menge Regenschutzkleidung und die Hoffnung dass es dann doch nicht so schlimm wird. Gedanken am Morgen des 1.5.2015 beim Blick auf den Wetterbericht und aus dem Fenster, bevor die alljährliche Maiwanderung startet.

Angekommen am Startpunkt in der Gemeinde Plech ging es dann am Vormittag auf zur ersten Runde. Eingepackt in jede Menge Funktionskleidung, bei machen mehr bei manchen weniger, ging es dann Bergauf und Bergab, vorbei an Höhlen, Felswänden und "Feuchtbiotopen". Dank ortskundiger Wanderführer verpassten wir auf der ersten Runde kein einziges Highlight und waren davon so begeistert das Hunger und Durst bis zur abschließenden Einkehr im Landgasthaus zur Traube nicht zu spüren waren. Toll.
 

Gestärkt, ausgeruht und voller Tatendrang ging es dann am Nachmittag auf zur zweiten Runde. Zumindest für den harten Kern der Wandergemeinschaft. Schließlich sollte die zweite Runde als Steigerung zur Ersten, eine Herausforderung an Mensch und Material werden.
Nein, ein wenig übertrieben aber dennoch ein schöner Gedanke, man weiß ja nie was kommt.
Aber auch diesmal in Runde zwei, Souveränität bei unseren ortskundigen Wanderführern. Somit wurde es am Ende zwar ehr eine "mit vollem Bauch gehmer's lieber a weng ruhiger an" Runde, aber dafür mit tollem Südblick. Allerdings ohne den geplanten Gipfelsteig, da sich Alle einig waren, man muss ja nicht alles gleich mitmachen und kann auch was fürs nächste Jahr aufheben.

Am Ende dann die Erkenntnis, so schlimm war’s dann doch nicht. Ein Paar vereinzelte Tropfen, kaum Wind, Temperaturen um die 10 Grad. Eigentlich doch das perfekte Wetter für solch einen Tag.

Danke deutscher Wetterdienst ;-) …

… und Danke an Alle die mitgemacht haben, eine wirklich tolle Maiwanderung - 2015.

<S. Becher>

erste Hilfe am Hund Kurs

Sonntag der 12.04.2015, Der Tag der Konfirmation in der Gemeinde Velden.

Morgens 09:30, auf dem Vereinsgelände in Velden, gut gefüllter Parkplatz und schon jede Menge los. Der Anlass, ein „Erste Hilfe am Hund“ Kurs, geleitet von Fr. Petra Müller. Eigentlich ein denkbar schlechter Zeitpunkt, wg. der Konfirmation.

Dennoch trafen sich an diesem Morgen 20 Hundesportler / Hundehalter auf unserem Vereinsgelände, um sich zum Thema „Erste Hilfe am Hund“ weiterzubilden. Ca. 2 Stunden referierte Fr. Petra Müller zusammen mit „Yeison“, unseren „verletzten Hund“, über die wichtigsten Punkte zur ersten Hilfe bei verschiedensten Verletzungen. Schauspielerisch war natürlich ganz klar „Yeison“ der Star der Veranstaltung. Dank seiner „Engelsgeduld“ und den professionellen Ausführungen von Fr. Petra Müller wurde diese Weiterbildung zum Erlebnis für alle Beteiligten.

Am Ende waren sich alle einig, Das war ein voller Erfolg! Vielen Dank nochmals, auch an dieser Stelle, an Fr. Petra Müller für Ihren Einsatz am diesem Sonntagmorgen als Referentin und Tierärztin. Es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht, und der eigentlich als „Ersatz“ – Veranstaltung geplante Kurs hat in jedem Falle sein Ziel erreicht.

Punktlandung ;-)

<S. Becher>

Osterwanderung für ...

... Groß und Klein.

Osterwanderung mit Ostereiersuchen war das Motto beim SGV-Velden am Karfreitag.

Wir trafen uns bei bestem Frühlingswetter am Nachmittag um mit Groß und Klein auf die Suche zu gehen.

Das Ziel: Ostereiner suchen.

Mit insgesamt 19 Teilnehmern und 8 Hunden ging es dann auf eine ca. 1 stündige Wanderung. Viel Spaß für Groß und Klein, zumal so manches Versteck selbst für die Großen nicht so leicht zu finden war. Dank tatkräftiger Unterstützung durch die Kinder gab es dann aber auch für die Erwachsenen die ein oder andere Überraschung.

Erste Hilfe am Hund ...

Nachdem zu unser aller Überraschung der ATM-Lehrgang 2015 schon weit vor Ablauf der Anmeldefrist abgesagt wurde, haben wir uns entschlossen dennoch am 12.04.2015 einen Kurs anzubieten.

Somit veranstalten wir nun am 12.04.2015 um 09:30 einen Erste-Hilfe-am-Hund Kurs. Durchgeführt wir der Kurs von Fr. Petra Müller.

Die Teilnahme an dem Kurs ist sowohl für Vereinsmitgliedern aber auch für Gäste möglich. Gäste können sich @Anmeldung zur Teilnahme an diesem Kurs anmelden. Die Teilnehmergebühr beträgt 5 €.

ATM Lehrgang 2015 entfällt

Der für dieses Jahr, am 12.04.2015, geplante ATM-Lehrgang entfällt aufgrund mangelnder Anmeldungen.

ATM Lehrgang 2015

Unser Verein ist diesjähriger Ausrichter des ATM-Lehrgang's. Alle erforderlichen Informationen rund um das Thema ATM (Arbeitsgemeinschaft Turnierhundsport Mittelfranken) und den diesjährigen Lehrgang findet Ihr auf der Internetpräsenz http://www.atm-mittelfranken.de/allgemein/atm-lehrgang-2015/

Sobald sich Neuigkeiten zum diesjähringen Lehrgang, der Planung bzw. Ausführung ergeben, werden wir Euch in unserem Blog darüber informieren.

Saisonauftakt 2015

An den vergangenen beiden Wochenenden startete unser Ausbildungsbetrieb der Saison 2015.

Jeweils Samstag und Sonntag der vergangenen 2 Wochen trafen sich unsere aktiven Hundeführer auf dem Vereinsgelände in Velden zur Unterordnung und zum Schutzdienst. Trotz kälterer Temperaturen waren alle aktiven Hundeführer dabei um endlich in die neue Saison zu starten.

Die Kälte spielte dabei allerdings eine eher untergeordnete Rolle. Warm wurde es auf jeden Fall allen Beteiligten, egal ob in beheizter Hütte oder auf dem Platz ;-).

<S. Becher>