Maiwanderung 2015

Deutscher Wetterbericht für den 1.5.2015 -> 90 % Regenwahrscheinlichkeit, also jede Menge Regenschutzkleidung und die Hoffnung dass es dann doch nicht so schlimm wird. Gedanken am Morgen des 1.5.2015 beim Blick auf den Wetterbericht und aus dem Fenster, bevor die alljährliche Maiwanderung startet.

Angekommen am Startpunkt in der Gemeinde Plech ging es dann am Vormittag auf zur ersten Runde. Eingepackt in jede Menge Funktionskleidung, bei machen mehr bei manchen weniger, ging es dann Bergauf und Bergab, vorbei an Höhlen, Felswänden und "Feuchtbiotopen". Dank ortskundiger Wanderführer verpassten wir auf der ersten Runde kein einziges Highlight und waren davon so begeistert das Hunger und Durst bis zur abschließenden Einkehr im Landgasthaus zur Traube nicht zu spüren waren. Toll.
 

Gestärkt, ausgeruht und voller Tatendrang ging es dann am Nachmittag auf zur zweiten Runde. Zumindest für den harten Kern der Wandergemeinschaft. Schließlich sollte die zweite Runde als Steigerung zur Ersten, eine Herausforderung an Mensch und Material werden.
Nein, ein wenig übertrieben aber dennoch ein schöner Gedanke, man weiß ja nie was kommt.
Aber auch diesmal in Runde zwei, Souveränität bei unseren ortskundigen Wanderführern. Somit wurde es am Ende zwar ehr eine "mit vollem Bauch gehmer's lieber a weng ruhiger an" Runde, aber dafür mit tollem Südblick. Allerdings ohne den geplanten Gipfelsteig, da sich Alle einig waren, man muss ja nicht alles gleich mitmachen und kann auch was fürs nächste Jahr aufheben.

Am Ende dann die Erkenntnis, so schlimm war’s dann doch nicht. Ein Paar vereinzelte Tropfen, kaum Wind, Temperaturen um die 10 Grad. Eigentlich doch das perfekte Wetter für solch einen Tag.

Danke deutscher Wetterdienst ;-) …

… und Danke an Alle die mitgemacht haben, eine wirklich tolle Maiwanderung - 2015.

<S. Becher>